Auch kleine Unternehmen können per Software die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter erfassen

In kleinen und mittelständischen Unternehmen läuft die Arbeitszeit-Erfassung der Mitarbeiter häufig einfach nur auf Zuruf. Dabei hat es nichts mit Misstrauen zu tun, wenn man sich Gedanken über die Erfassung der Arbeitszeiten macht. Vielmehr kann es gerade im Zusammenhang mit immer mehr an Outdoor-Projekten auch eine unglaubliche Erleichertung für Mitarbeiter und Abrechnungsabteilung sein. Denn gerade bei modernen Zeiterfassungssystemen wie clockodo können Kundenprojekte entsprechend effizient eingegaben werden. Dadurch ersieht man bei der späteren Projektabrechnung genau, wieviel Zeit aufgewendet wurde und was man am Ende tatsächlich abrechnen kann. Ein passendes Online-Zeiterfassungssystem dient letztlich vor allem einem besseren Zeitmanagement. Und das ist insbesondere bei kleinen Unternehmen auch ein unerlässliches Instrument, da man mit seiner eigenen Manpower haushalten muss.

Die Software bei clockodo ermöglicht es, dass man die Arbeitszeiten getrennt nach Kunden, Projekten und Tätigkeiten durchführt. Erfasst wird alles webbassiert über eine Desktop-Software oder das Smartphone. Damit ist die Software auch für den Einsatz im Homeoffice durchaus anwendbar. Der Vorteil der Software ist, dass sich die entsprechenden Erfassten Zeiten über die Software zur Online Zeiterfassung entsprechend auswerten lassen. Dadurch wird es möglich, dass man seine ganz individuellen Rückschlüsse ziehen und seine Arbeitszeiten besser koordinieren kann.

Wer sich selbst einen Eindruck über die Software im Arbeitsalltag verschaffen möchte, kann sich diese einfach über die Webseite herunter laden und 30 Tage lang kostenlos testen. Die Vorzüge wie Support, die intuitive Bedienbarkeit und der Datenschutz sind sicherlich nur einige Aspekte, die man in den Bereich Vorteile benennen kann. Faktisch wird durch den Einsatz einer Zeiterfassungs-Software aber auch für alle Mitarbeiter das Arbeiten gerechter, da exakte Projekt-Zeiten genau nachvollziebar sind.

Vorteile, die sich auf Grund der Online-Erfassung der Arbeitszeiten ergeben, gibt es einige. Einer davon ist, dass sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen einen genauen Überblick über die tatsächlichen Zeiten der Anwesenheit haben. Darüber hinaus lassen sich sämtliche Arbeitszeiten auch direkt in Arbeitsschritte und Projekte trennen. D.h. wenn ein Mitarbeiter 3 Stunden für Kunden x und 3 Stunden für Kunden y tätig war, kann dies den einzelnen Projektabrechnungen problemlos zugerechnet werden.

Die eingegebenen Daten, die per clockodo erfasst werden, sind dabei entsprechend abgesichert. Zum einen werden mehrmals täglich Backups erstellt, zum anderen erfolgt eine Verschlüsselung der Daten im Zuge der Kommunikation. Auf die Daten zugreifen kann also nur derjenige, dem es auch ausdrücklich gestattet ist.

Die Zeiterfassung per clockodo erfolgt benutzergeführt und intuitiv – d.h. jeder findet sich sehr schnell mit dem System zurecht und kann kostengünstig seine und die Arbeitszeiten der Mitarbeiter exakt erfassen und die Erfassungen auswerten.