Bausparkasse Mainz bietet Möglichkeit der Baufinanzierung

Wer ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung möchte, der kümmert sich in der Regel um eine sinnvolle und effektive Baufinanzierung. Bausparverträge, Kreditverträge oder andere Möglichkeiten bieten hier die geeignete Möglichkeit. Dabei gibt es unterschiedliche Anbieter wie die Bausparkasse Mainz, die auf unterschiedliche Bausparsummen, Zinssätze oder Rückzahlungskonditionen setzen. Einige der Projekte sind dabei zusätzlich steuerbegünstigt.

Bei der Finanzierung eines Bauvorhabens sollte man die verschiedenen Bereiche so exakt wie möglich planen. Der Kauf dese Grundstückes, die Architektenleistungen bzw.Planungskosten, Genehmigungsgebühren sowie die Leistungen der verschiedenen Handwerkerleistungen sowie Einrichtungsgegenstände sind die Eckdaten, die bei einer Baumaßnahme anstehen.

Seine Baufinanzierung sollte man bei der Planung auf die eigene finanzielle Situation abstimmen. D.h. bei der Rückzahlungsrate sollte Rücksicht auf die reellen finanziellen Möglichkeiten gelegt werden. Die Kunden sollten also keine höhere Rate festlegen, als sie faktisch auch leisten können. Der Zinssatz sowie die tatsächliche Kreditsumme errechnet sich dann anhand dieser Faktoren.

Die meisten Anbieter ermöglichen eine klassische Kreditfinanzierung, aber auch die Möglichkeit, bereits im Vorfeld per Bausparverträgen Beträge und Summen quasi anzusparen. Während dieser Ansparphase können bestimmte Produkte auch entsprechend in der jährlichen Einkommenssteuererklärung anerkannt bzw. angegeben werden. Ob und inwiefern, hängt von den entsprechenden Produkten ab. Diesbezügliche Informationen kann man von den Bausparunternehmen einfordern und dann mit dem eigenen Steuerberater abklären bzw. abstimmen. Darüber hinaus ist es ohnehin möglich, dass man bestimmte Bauleistungen steuerlich berücksichtigen kann. Die Zuhilfenahme des Steuerberaters ist daher in jedem Fall empfehlenswert.

 

Schreibe einen Kommentar