Der Teamkapitän der Biathlon-Staffel kommt aus Oberbayern … Magdalena Neuner Topstar der WM in Russland

Mit 24 Jahren steht Magdalena Neuner ganz oben: 3 x Gold und 1 x Silber gab es für die Biathletin aus Oberbayern in Chanty Mansijsk. Die Ziele für die in Garmisch-Partenkirchen geborene Sportlerin müssen neu definiert werden. Denn mit 10 Weltmeistertiteln ist Neuner die erfolgreichste WM-Sportlerin im Biathlon. Für ihren Heimatort Wallgau ist Neuner sicherlich die Werbeträgerin schlechthin.

Bei der WM-Staffel präsentierte Neuner eine ganz andere Stärke: die 24 Jährige übernahm die Rolle des Teamkapitäns und übernahm Verantwortung für die beiden Staffelneulinge (Andrea Henkel sorgte selbst für einen soliden Staffeleinstieg). Neuner tröstete die etwas unglücklich agierende Kollegin Miriam Gössner (20 Jahre) und lockerte sich gemeinsam mit der gleichaltrigen Kollegin Tina Bachman vor dem Rennen auf. In ihrem ersten Staffelrennen als Schlussläuferin zeigte Neuner, was an Kampfgeist in ihr steckt. Sie reduzierte den Rückstand auf die Spitze kontinuierlich und bewies am Schießstand Kampfgeist. Insbesondere beim letzten, dem Stehendschießen schoss Neuner auf Risiko und Tempo und gewann: die letzten 2 Kilometer hieß es Vollgas zu geben und die Betreuer an der Strecke richtig aus der Puste zu bringen, die ihr versuchten, beim anfeuern zu folgen.

Die Zollbeamtin ist seit 2003 im Nationalkader. Seitdem holte die für den SC Wallgau startende Sportlerin zahlreiche Medaillien und Weltcupsiege: bei Olympia war es bislang 2 x Gold und 1 x Silber, bei Weltmeisterschaften 10 x Gold und 3 x Silber sowie eine Bronzemedaille bei Europameisterschaften. Auch bei der Sommer-Biathlon-WM (Oberhof) gab es bereits 3 Titel. Darüber hinaus gewann Neuner bereits zweimal den Gesamt-Weltcup bzw. konnte alle Disziplin-Weltcups schon einmal für sich entscheiden. 35 Weltcup-Siege – davon 23 Einzelsiege – vervollständigen die bisherige Erfolgsbilanz von Magdalena Neuner, die schon in der Jugendzeit eine überaus erfolgreiche Athletin war. 2007 wurde Neuner die jüngste Dreifach-Weltmeisterin und die zweitjüngste deutsche Weltmeisterin nach Petra Behle (Petra Schaf). Auch galt Neuner als jüngste Siegerin des Gesamtweltcups (2007/08). In der Vergangenheit gelang es Neuner durchaus, ihre Schießleistungen zu stabilisieren, was ihr in den Rennen zu einer gewissen Sicherheit verhilft. In der Loipe ist eine Neuner in Bestform ohnehin nur schwer zu schlagen, wie die Schlussrunde der Weltmeisterschafts-Staffel beweist. Die Motivation Neunerst vor dem Rennen war groß. Stolz war die Wallgauern darauf, mit nur einem Fehler durchgekommen zu sein. Vor allem beim stehend Schießen.

In der Top-Verfassung, in der sich Magdalena Neuner derzeit befindet, ist auch der Gewinn des Gesamt-Weltcups 2010/2011 noch möglich. Derzeit liegt die Wallgauerin – drei Rennen vor Ende der Saison – auf Rang 3 (854 Punkte) hinter Kaisa Mäkäräinen (914 Punkte) und Helena Ekholm (907 Punkte). Das Weltcup-Finale findet vom 14.-20. März 2011 am Holmenkollen in Oslo statt. Eines der nächsten Ziele Neuners wird sicherlich die Heim-Weltmeisterschaft 2012 vom 29.02. bis 11.03. in Ruhpolding (Landkreis Traunstein / Oberbayern) sein. „Es werden hier viele Leute an der Strecke stehen, die ich kenne. Ich freue mich sehr darauf, erklärt Magdalena Neuner in einem Interview.