Ist Lokaljournalismus bereits ‚Out‘?

Zeitungen sind derzeit sehr stark auf der Suche nach neuen Feldern. Gerade in Lokalzeitungen spürt man einen intensiven Aufbruch. Die Berichterstattung aus der Region wird dabei stärker fokusiert, da man inzwischen erkannt hat, dass einzig der Bereich des Lokaljournalismus die Tageszeitungen noch fundiert weiter existieren lassen kann. Denn durch die zunehmende Information im Internet (auch der Hörfunk war seit jeher schneller als die Zeitung) hat man im Überregionalen Themenfeld kaum eine Chance.

Problem ist für die Zeitung letztlich inzwischen auch im Lokalen das Medium Internet geworden. Denn per Facebook & Co. werden inzwischen gerade in den internet-affinen Zielgruppen die Informationen zeitnah gezwitschert und gepostet.

Die Langatmigkeit, mit der manche Tageszeitungs-Verlage sich an das Themenfeld des Lokaljournalismus … auch webbasiert … machen, ist dabei für erfahrene ausgebildete und internetaffine Journalisten häufig befremdlich. Die Finanzierbarkeit eines qualifizierten Journalismus auch im Web ist durchaus möglich. Modelle sollten dabei nicht immer nach dem gleichen Zopf entwickelt werden, wie man bisher gearbeitet hat. Vielmehr sollte man hier auf ein Miteinander mit erfahrene Lokaljournalisten setzen, die sich intensiv im Medienumfeld „Online“ bewegen.