Oberbayern innerhalb weniger Wochen bereits zum dritten Mal Austragungsort von Weltmeisterschaften

Inzell rüstet sich bereits für die Einzelweltmeisterschaften der Eisschnellläufer, die vom 10. bis 13. März 2011 in der neu gebauten Max-Aicher-Halle statt finden werden. Der Ort im Chiemgau hat im Eisschnelllauf Tradition, Anni Friesinger-Postma hätte gerne bei den Weltmeisterschaften in ihrem Heimatort ihre Karriere beendet. Die Gesundheit machte der 34-Jährigen jedoch einen Strich durch die Rechnung, weshalb Friesinger-Postma ihre Sportlerlaufbahn vor Beginn dieser Saison beendete. Stattdessen freut sich die 34 Jahre alte Ex-Sportlerin inzwischen auf Nachwuchs und wird am Rande der Eisbahn die Kolleginnen analysieren.

Und die Kolleginnen sind allen voran Jenny Wolf und Judith Hesse im Sprintbereich sowie Stephanie Beckert und Claudia Pechstein über die Langstrecken. Diese vier Sportlerinnen wollen im Damen-Teilnehmerfeld um die Medaillen kämpfen.

Nach den Wettbewerben in der Max-Aicher-Arena, die direkt am Leistungszentrum Eisschnelllauf errichtet wurde, geht es für die Fans in die Dorfmitte Inzells auf die Partymeile. Der Eintritt zur Partymeile ist kostenlos. Partyzelte, eine Showbühne sowie 16 Band werden hier an den Tagen für Stimmung sorgen. Die Festivitäten sind zwischen dem 9. und 12. März in Inzell. Am Samstag ist hier Familientag mit einem Kletterturm, Jongleuren, Gauklern und Kinderschminken. Bereits ab 9 Uhr ist an diesem Tag im Ort etwas geboten – auch musikalisch mit „No Beer vor Vali“, „LIAAA“, „List“ und „Dan Cotletto“.

Am Mittwoch, 9.3.2011 ab 18 Uhr geht es auf der Hauptbühne los. Eine Stunde lang wird „Fire44“ einheizen, ehe zwischen 19 und 20.30 Uhr die offizielle Eröffnungsfeier mit Feuerwerk statt findet. Ab 20.30 Uhr findet im Bayerischen Zelt ein Konzert mit „Die lusigen Bergla“ statt, während im Internationalen Partyzelt „Hurricanes“ einheizen wird.

Die „Bayern 3 Band“ wird am Donnerstag, 10.3.2011 um 18 Uhr auf der Bühne stehen. 20.30 Uhr ist die Startzeit für die Konzerte von „Ruperti Blosn“ (Bayernzelt) und „Back in town“ (Internationales Partyzelt).

Das Abendprogramm am Freitag, 11.3.2011 bestreiten ab 18 Uhr „Wipe out“ auf der Hauptbühne sowie „D‘ Hochfellner“ (Bayernzelt) und „Second Hand Band“ (Internationales Partyzelt). Den Abschluss auf der Partymeile gibt es am Samstag, 12.3.2011. Von 9 bis 13 Uhr ist Familientag, „Söör“ wird ab 18 Uhr auf der Hauptbühne auftreten, „Boarisch Sixx“ (Bayerisches Zelt) und „Club 3“ (Internationales Partyzelt) werden den musikalischen Abschluss der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft (Partymeile) bilden.