Samuel Schwarz & Nico Ihle in Inzell: Schwarz läuft über 1000 Meter in Top Ten

Samuel Schwarz entscheid das Duell der beiden Deutschen ganz klar für sich: 1:09,65 Sekunden (Rang 9), der Bahnrekord von Inzell, war es, die Samuel Schwarz erreichte. Damit kann der Berliner vielleicht auf eine Top-Ten-Platzierung in diesem Wettbewerb hoffen, nachdem er im Dezember letzten Jahres ein Weltcup-Rennen für sich entscheiden konnte. Sein Kontrahent Ihle blieb hinter Schwarz zurück, konnte auch bei den Zwischenzeiten über 100 und 600 Meter nicht die gewünschten Zeiten erreichen. Die Hoffnungen des Sachsen (über 1000 Meter auf Rang 18) liegen nun auf seiner Paradedisziplin, den 500 Metern.

Das Rennen gewann Shani Davis (USA), Neus (Niederlande) und vor Stefan Grotheus (Niederlande).

Ireen Wüst wurde bereits zum zweiten Mal in Inzell (Landkreis Traunstein) Weltmeisterin. Nach ihrem Sieg gestern über die 3000 Meter gewann die Niederländerin auch das Rennen über die 1500 Meter. Auf dem Siegerpodest standen drei Niederländerinnen. Wüst siegte mit einer Zeit von 1:54,80 Minuten vor Diane Valkenburg und Jorien Voorhuis. Mit dieser Zeit erreichte Wüst zudem fast die Europa-Bestzeit, die nur 0,75 Sekunden schneller ist.

Die deutschen Starterinnen erreichten alle nicht die Top-Ten: Monique Angermüller wurde als beste 13 (1:09,86), Isabell Ost wurde 16. und Jennifer Bay 19. bei der Heim-Weltmeisterschaft in Inzell.