Aufarbeitung der (deutschen) Geschichte

Die Schlacht um Stalingrad tobte vor ziemlich genau 70 Jahren. Gerade in der Zeit Januar und Februar 1943 mussten zahlreiche deutsche Soldaten im Kampf um die russische Stadt ihr Leben lassen. In vielen Familienrecherchen zeugt der Verweis „vermisst im zweiten Weltkrieg“ von dieser grausamen Zeit. Für die Angehörigen bedeutete dies, keine fundierten und genauen Informationen zu haben. Institutionen wie die Deutsche Dienststelle (WASt) in Berlin beispielsweise ermöglichen den unmittelbaren Angehörigen, einen Einblick in die militärischen Unterlagen. Genaue Daten zum letztlichen Verbleib sind jedoch nicht bei allen Personen umfassend möglich. So lässt sich sicherlich nicht in jedem Falle ein Abschluss einer familären Geschichte bzw. Tragödie erzielen.

Diejenigen die von den Schlachten zurück gekehrt sind sind häufig traumatisiert, viele wollen oder können nicht über die für sie schrecklichen Ereignisse sprechen. Familien wurden durch diese Entwicklungen der deutschen Diktatur Hitlers auseinander gerissen, Lieben zerstört, Hoffnungen auf ein gemeinsames Leben ausgelöscht. Was vielen zurückgebliebenen blieb, war die Erinnerung an die Zeit davor … die Zeit an ein unbeschwertes Miteinander, die Zeit an Vertrautheit und Vertrauen. – Ein Vetrauen, aus dem wir Mut schöpfen sollten. Mut dazu, uns als Volk und Gemeinschaft nie mehr unter solche diktatorische Gewalt begeben zu müssen.

Weiterlesen

Weiterbildung ist ein wichtiger Teil des (beruflichen) Lebens

Weiterbildung ist ein wichtiger Teil unseres Lebens – sowohl beruflich als auch privat stehen wir ständig unter dem Zwang uns neu entwickeln zu müssen. Online Kurse bieten uns die Möglichkeit, unabhängig von Raum und Zeit immer auf dem neuen Stand zu bleiben. Mit einem gut gemachten Videokurs online lernen kann weit ergiebiger sein, als unter Zwang und fernab der Familie und Freunde einen mehrwöchigen Lehrgang zu besuchen.

Weiterbildung muss vom Typ und Wesen her immter zu den Beteiligten passen, weshalb man in jedem Fall vor man ein neues Lernmodell ausprobiert dieses für sich testen sollte. Die Pink University bietet ihren Nutzern die Möglichkeit an, dies im Vorfeld auszuprobieren. Denn: was helfen die besten Dozenten, wenn man das Lernmodell für sich nicht verinnerlichen kann. Letztlich ist es nur einmal notwendig, die Videos zu kaufen – dann mann man die Info-Inhalte dauerhaft nutzen. Einige der Lehrinhalte bieten zusätzliches Lehrmaterial.

Sollten Sie Interesse daran haben, das Lehrprogramm der Pink University auszuprobieren, können sie den Gutscheincode über 5 € (59sQU) gerne einmalig nutzen. Der Schwerpunkt der Fortbildungen liegt hier klar im Bereich Business – Verkaufsstrategien, Verkaufsgespräche, Entstannungen, spezielle berufliche Hilfestellungen. Buchbar sind einzelne Kurseinheiten ebenso wie komplette virtuelle Seminarreihen. Und das soll dabei nicht das Ende der Fahnenstange sein. Vielmehr sollen weitere Kurseinheiten, Vorträge und onlinebasierte Seminare folgen. Die bereits vorhandenen Weiterbildungen setzen dabei auf Praxis-Profis, die anhang ihres Erfahrungsschatzes wertvolle Tipps geben können.

Grundsätzlich sind die Inhalte auf der Internetseite übersichtlich angeordnet. Für einen Anfang ist das Angebot sicherlich gut. Allerdings muss noch weit mehr folgen, will man sich gegen die starke Konkurrenz auf dem Markt der Weiterbildung durchsetzen und behaupten. Die Anmeldung zum Shop kann relativ problemlos durchgeführt werden. Man bekommt klar angezeigt, wie hoch die Kosten sind, die man tatsächlich zu zahlen hat. Auch die Eingabe des Gutschein-Codes kann technisch einwandfrei durchgeführt werden. Ein wenig verbesserungswürdig ist in manchen Punkten sicherlich aber noch die Organisation, die die Pink University an den Tag legt – bei allen grundsätzlich guten Ansätzen muss bei kostenpflichtigen Angeboten zumindest ein wenig an kritischen Stimmen erlaubt sein.

Kann man die derzeit bestehenden Mängel noch beheben und das Angebot optimieren, besteht sicherlich eine gute Chance, das Angebot langfristig zu etablieren. Denn: das Preis-Leistungsverhältnis an sich scheint durchaus fair kalkuliert zu sein. Vorausgesetzt die Videos sind tatsächlich langfristig und dauerhaft verfügbar, was ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend beurteilen kann.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Weiterlesen

DFB-Frauen spielen am Millerntor gegen die Schwedinnen

Hamburg Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wird im Oktober gegen die Schwedinnen spielen. Die Partie am 26. Oktober wird live im Fernsehen übertragen bzw. in Hamburg-St. Pauli am Millerntor gespielt.

Weiterlesen

Sensation geschafft: Japan kickt Deutschland aus der Heim-WM

Nach drei Minuten hieß es für Bundestrainerin Silvia Neid bereits umzustellen, da die Neu-Frankfurterin Kim Kulig verletzungsbedingt ausscheiden musste. Die 21 Jahre alte Mittelfeldspielerin aus Tübingen war untröstlich, nicht mehr mithelfen zu können, Deutschland ins Halbfinale zu befördern. Deutschland gelingt es, sein Fußballspiel aufzuziehen.

Weiterlesen

Wasser – Der wichtigste Helfer im Haushalt

Einer der wohl am meisten unterschätzten Helfer in der Küche und im Haushalt ist wohl das Wasser, denn beim Kochen geht nichts ohne die lebensnotwendige Flüssigkeit. Ob wir Gemüse zubereiten oder Pasta kochen wollen: ohne die Lebensmittel davor gewaschen zu haben oder ohne Kochendes Wasser wird sogar ein einfaches Nudelgericht zu einer Sache der Unmöglichkeit. Zudem ist Wasser der Bestandteil vieler Speisen und auch wenn es um den Abwasch geht, müssen die Spülmaschine und das Spülbecken mit Wasser versorgt werden.

Wasser ist eben nicht nur lebenswichtig für den Körper, sondern auch im Haushalt unentbehrlich geworden. Natürlich kann man sich auch einfach zwischendurch etwas leckeres von lieferando bestellen und die Kochtöpfe im Schrank stehen lassen. Doch wenn man sich selbst an den Herd stellt wird man bald feststellen, wie wichtig eine gut funktionierende Wasserversorgung ist.

Glücklicherweise gibt es in Deutschland diesbezüglich kaum Probleme, denn die Versorgung ist hierzulande sehr gut geregelt. Allerdings ist Wasser in Deutschland besonders teuer und nicht selten erlebt man am Ende des Jahres bei der Nachzahlung eine nicht allzu angenehme Überraschung. Deshalb sollte jeder Haushalt auf Maßnahmen zum Einsparen von Wasser setzen.

Bei der täglichen Morgenpflege sollte man einfach das Wasser beim Zähneputzen oder Einseifen unter der Dusche, denn pro Minute können bis zu 25 Liter auf direktem Wege in den Abfluss fließen. Deswegen sollte man auf Sparmaßnahmen umsteigen und bewusst auf den Wasserverbrauch achten. Allein mit dem Überprüfen der Wasserhähne lässt sich viel Geld sparen, denn jeder Tropfen, der verloren geht, wenn man den Hahn nicht richtig zu dreht, ist kostbar. Wenn man zudem die Spülmaschine immer nur einschaltet, wenn sie ganz voll ist, spart nicht nur Wasser und Strom, sondern schont auch die Umwelt und die eigene Geldbörse. Wasser ist lebenswichtig und auch für den Haushalt unentbehrlich.

Weiterlesen

Deutschland probt schon einmal in Frankfurt: Deutschland ringt gegen Nigeria

Deutschland nimmt schon einmal Maß im Stadion in Frankfurt – die Spielerinnen proben bereits für ein mögliches Finale, das ebenfalls in Frankfurt stattfindet. Ganz in rot gekleidet sorgte Nadine Angerer in ihrem 100 Länderspiel für den gewohnten Rückhalt in der deutschen Mannschaft.

Deutschland startete Temporeich in die Begegnung, spielte anfänglich jedoch noch ein wenig zu ungenau. Mit mehr Präzision im Spielt könnten sich die Deutschen bereits frühzeitig die Qualifikation für das Viertelfinale abholen.

Nach 14 Minuten erzielte Celia Okoyina da Mbabi den ersten Treffer, den die Schiedsrichter jedoch als Abseits ansahen und daher nicht anerkannten.

Nach 30. Minuten musste Melanie Behringer ausgewechselt werden, ersetzt durch Alexandra Popp. Der Grund war ein vorangegangenes Foul Nigerias, die in der ersten Halbzeit das ein oder andere Mal quasi die Axt auspackten.

Eine Standardsituation war es, die den Wechsel brachte. Inka Grings leitet weiter, Alexandra Popp blockt ab, Simone Laudehr verwandelt. Deutschland führt 1:0.

Statistik Deutschland gg. Nigeria

Tore: Simone Laudehr (53.Minute)

Zuschauer: 48.817

Deutschland: Nadine Angerer, Linda Bresonik, Annike Krahn, Saskia Bartusiak, Babette Peter, Kim Kulig, Simone Laudehr, Kerstin Garefrekes, Celia Okoyina da Mbabi (86. Minute Fatimire Bajramaj), Melanie Behringer (31. Minute Alexandra Popp), Birgit Prinz (53. Minute Inka Grings)

 

Weiterlesen

Kanada als Auftakt-Gegner optimal: Deutschland siegt

Kurz vor dem Spiel Deutschland gegen Kanada im ausverkauften Berliner Olympiastadion eröffnete Bundespräsident Christian Wulff nachdem Deutschland und Kanada bereits eingelaufen sind, die Weltmeisterschaften der Frauen im Fußball.

Anfänglich waren die deutschen Spielerinnen ein wenig nervös. Während Kerstin Garefrekes in der 9. Minute noch scheiterte, gelang es der Nationalspielerin nach einer Flanke von Babette Peter mit dem Kopf: Deutschland führt 1:0.

In dieser Partie gegen Kanada wurde Birgit Prinz mit ihrem 23. Einsatz bei einem WM-Spiel zur alleinigen WM-Rekordspielerin Deutschlands. Nadine Angerer – 2003 Ersatz von Silke Rottenberg – die 2007 ohne Gegentor bei den Weltmeisterschaften blieb, setzte dies im Auftaktspiel gegen Kanada fort.

Ein Sololauf ab der Mittellinie von Silvia Okoyino da Mbabi war es, der kurz vor der Hälfte zum 2:0 für Deutschland führte. Garefrekes leitete den Sololauf der Sturmkollegin mit einem langen Pass ein. Die Stürmerin versenkte den Ball mit Ruhe und Gelassenheit im kanadischen Tor.

Nach dem Wechsel in der Sturmspitze in der zweiten Hälfte hatte Alexandra Popp ebenfalls bereits ihre Möglichkeiten, ebenso Kerstin Garefrekes. Zu einem weiteren Tor hatte es jedoch noch nicht gereicht. In der zweiten Hälfte ist es den deutschen zwischen der 45 und der 75 Minute jedoch nur bedingt gelungen, das Spiel wie gewohnt aufzuziehen.

 

Statistik

Deutschland: Nadina Angerer, Linda Bresonik, Anike Krahn, Saskia Bartusiak, Babette Peter, Simone Laudehr, Kim Kulig, Kerstin Garefrekes, Birgit Prinz (56: Alexandra Popp), Melanie Behringer (70. Fatimire Bajramai), Celia Okoyino da Mbabi (65. Inka Grings)

Tore: 1:0 Garefrekes (9.), 2:0 Okoyino da Mbabi (42), 2:1 Sinclair (82)

Zuschauer: 73680 (ausverkauft)

Schiedsrichterin: Jakqui Melksham (Australien)

Weiterlesen

DFB: In Osnabrück ein guter WM-Test gegen die Italienerinnen absolviert

… jetzt sind es noch zwei Länderspiele, die die Deutsche Fußball Nationalmannschaft der Frauen vor der Heim-Weltmeisterschaft ab Ende Juni bestreitet. Denn die Partie gegen den Weltranglisten 12 Italien ist soeben zuende gegangen.

Weiterlesen

Duell der beiden Weltmeister-Mannschaften: Deutschland überzeugt auch im Kräftemessen gegen Norwegen

Anfangs hat sich die deutsche Mannschaft schwer getan gegen die Widersacherinnen aus Norwegen. Die Skandinavierinnen sind nicht nur selbst bereits Weltmeisterinnen gewesen, sondern sind einer der Gegner, gegen die Deutschland eine eher knappe Biland hat. Deutschland gewann 15, Norwegen 13 bisherige Aufeinandertreffen. Und genau so umkämpft war auch das letzte Testspiel vor der Weltmeisterschaft, welches in Mainz vor einer Kulisse von 15.000 Zuschauern ausgetragen wurde.

Weiterlesen

Revanche für die WM 2010: Deutschland spielt gg. Uruguay

… zurück 2010. Deutschland und Uruguay verlieren jeweils ihre Halbfinalspiele bei der WM in Südafrika. Statt um den WM-Titel zu spielen, treffen die beiden ehemaligen Weltmeister im Spiel um Platz 3 aufeinander. Der Südamerika-Champ Uruguay trifft auf die Strategen aus Deutschland. Inzwischen wissen wir natürlich, dass Deutschland die Super-WM in Südafrika mit Platz 3 und dem Sieg über Uruguay gekrönt hat. Für die Fußball-Nationalmannschaft der Männer hat sich seither aber die Sportwelt weiter entwickelt. Joachim Löw versucht bereits, die Mannschaft für die Europameisterschaft 2012 zu formen und zu finden. Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Philip Lahm … Namen, die hier wohl eine Rolle spielen werden.

Am heutigen Sonntag gibt es allerdings erst einmal ein Kräftemessen mit den Spielern aus Uruguay. Die beiden Mannschaften treten in Sinsheim gegeneinander an uns spielen hier zugunsten der DFB-Stiftung Egidius Braun.

Weiterlesen