Verlagslobby vs. Journalismus

Ist der klassische Print-Journalismus am Ende? Ist der Vollblut-Journalist nicht mehr gefragt? Was zählen journalistische Tugenden heute noch?

Weiterlesen

Journalismus ist weit mehr als nur Artikel schreiben

Die Medienwelt wandelt sich. Wurden Artikel früher mit der Druckmaschine gesetzt, werden die Seiten heute direkt am Rechner zusammengestellt, belichtet und an direkt an den Druck weiter gegeben. Die Vorlaufzeiten verkürzen sich damit. Wer noch vor 20 Jahren Journalismus betrieb, der kannte den sog. Klebeumbruch. D.h. Artikel wurden ‚gesetzt‘, ausgedruckt und per Aufkleben auf ein Blatt Papier zusammengestellt. Dies diente als Vorlage für die Druckseite.

Um die Jahrtausendwende – also in den letzten zehn Jahren – wurde von den Redakteuren ein immer umfassenderes Wissen erwartet: die Eier legende Wollmilchsau war gefragt, die Schreiben konnte und zugleich als VJ die Beiträge für das (lokale) Fernsehen gleich mit lieferte. Die Entwicklung von Verlagsseite her ging dabei häufig dahin, hier nur mehr sog. Freie Journalisten einzusetzen und ein Terminbezogenes Honorar zu bezahlen – Beiträge für Hörfunk, Zeitung und Fernsehen inklusive.

Inzwischen haben einige Verantwortliche bereits festgestellt: Werte und Qualität gehen dabei verloren. Denn: geschrieben wird in der heutigen Zeit von vielen. Nur bleibt die Frage ob Verteilung, inhaltlicher Qualität und journalistischem Hintergrund. Volontariate – also die Grundausbildung des Journalismus – sind zwar noch wichtig. Wer Journalist werden will wird sich zuünftig jedoch darauf einstellen müssen, zuerst ein Studium zu absolvieren.

Weiterlesen

Weiterbildung ist ein wichtiger Teil des (beruflichen) Lebens

Weiterbildung ist ein wichtiger Teil unseres Lebens – sowohl beruflich als auch privat stehen wir ständig unter dem Zwang uns neu entwickeln zu müssen. Online Kurse bieten uns die Möglichkeit, unabhängig von Raum und Zeit immer auf dem neuen Stand zu bleiben. Mit einem gut gemachten Videokurs online lernen kann weit ergiebiger sein, als unter Zwang und fernab der Familie und Freunde einen mehrwöchigen Lehrgang zu besuchen.

Weiterbildung muss vom Typ und Wesen her immter zu den Beteiligten passen, weshalb man in jedem Fall vor man ein neues Lernmodell ausprobiert dieses für sich testen sollte. Die Pink University bietet ihren Nutzern die Möglichkeit an, dies im Vorfeld auszuprobieren. Denn: was helfen die besten Dozenten, wenn man das Lernmodell für sich nicht verinnerlichen kann. Letztlich ist es nur einmal notwendig, die Videos zu kaufen – dann mann man die Info-Inhalte dauerhaft nutzen. Einige der Lehrinhalte bieten zusätzliches Lehrmaterial.

Sollten Sie Interesse daran haben, das Lehrprogramm der Pink University auszuprobieren, können sie den Gutscheincode über 5 € (59sQU) gerne einmalig nutzen. Der Schwerpunkt der Fortbildungen liegt hier klar im Bereich Business – Verkaufsstrategien, Verkaufsgespräche, Entstannungen, spezielle berufliche Hilfestellungen. Buchbar sind einzelne Kurseinheiten ebenso wie komplette virtuelle Seminarreihen. Und das soll dabei nicht das Ende der Fahnenstange sein. Vielmehr sollen weitere Kurseinheiten, Vorträge und onlinebasierte Seminare folgen. Die bereits vorhandenen Weiterbildungen setzen dabei auf Praxis-Profis, die anhang ihres Erfahrungsschatzes wertvolle Tipps geben können.

Grundsätzlich sind die Inhalte auf der Internetseite übersichtlich angeordnet. Für einen Anfang ist das Angebot sicherlich gut. Allerdings muss noch weit mehr folgen, will man sich gegen die starke Konkurrenz auf dem Markt der Weiterbildung durchsetzen und behaupten. Die Anmeldung zum Shop kann relativ problemlos durchgeführt werden. Man bekommt klar angezeigt, wie hoch die Kosten sind, die man tatsächlich zu zahlen hat. Auch die Eingabe des Gutschein-Codes kann technisch einwandfrei durchgeführt werden. Ein wenig verbesserungswürdig ist in manchen Punkten sicherlich aber noch die Organisation, die die Pink University an den Tag legt – bei allen grundsätzlich guten Ansätzen muss bei kostenpflichtigen Angeboten zumindest ein wenig an kritischen Stimmen erlaubt sein.

Kann man die derzeit bestehenden Mängel noch beheben und das Angebot optimieren, besteht sicherlich eine gute Chance, das Angebot langfristig zu etablieren. Denn: das Preis-Leistungsverhältnis an sich scheint durchaus fair kalkuliert zu sein. Vorausgesetzt die Videos sind tatsächlich langfristig und dauerhaft verfügbar, was ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend beurteilen kann.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Weiterlesen

Medien bzw. Werbeträger

Werbeträger ist letztlich eine Bezeichnung für Medien wie Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen sowie das Internet. Die verschiedenen Publikationen bieten die Möglichkeit, sich inhaltlich zu präsentieren.

Weiterlesen