Texte sind weit mehr als das, was man geschrieben sieht

Texte sind weit mehr als das, was man geschrieben sieht

Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Worte weglassen. Mark Twain hat es mit diesem Ausspruch auf den Punkt gebracht. Es gehört nicht alles geschrieben. Auf die Auswahl und die Dosierung kommt es an. Denn richtig gute Geschichten oder Storys leben von einigen Details. D.h. ein erfahrener Journalist weiß, dass er sich bei seinen Texten auf die wesentlichen Fakten bzw. Storyelemente konzentrieren muss. Weniger ist vielfach mehr, kann man so auch auf Details eingehen. Sich selbst nicht in den Mittelpunkt stellen als Autor, sondern das Ereignis, die Nachricht zentral…

Read More

Medienarbeit muss strategisch geplant werden – Vier-Stationen-Modell

Medienarbeit muss strategisch geplant werden – Vier-Stationen-Modell

Welche interessante Informationen habe ich, wen will ich informieren, welche Medien sind dafür relevant – diese Fragen muss man sich als PR-Schaffender beantworten, ehe man für das ausgewählte Zielgruppen-Medium den passenden Beitrag verfasst bzw. liefert. Nur so kann PR wirkungsvoll sein. D.h. hinter sinnvoller und effektiver Medienarbeit steckt eine fundierte Strategie. Professionelle Arbeitsentlastung durch gut aufbereitete PR kann Journalisten mitunter bei ihrer aktuellen Arbeit entlasten. Allerdings – und das zeigen die jüngsten Berichte rund um Einflussnahmen in die Medienberichterstattung – sollte man sich bewusst machen, dass Marketing und PR keinesfalls…

Read More

Nachrichtenbasiert arbeitende Journalisten als soziale Netzwerker

Nachrichtenbasiert arbeitende Journalisten als soziale Netzwerker

Ein Handbuch für Journalisten, wie man sich am Besten im Dschungel der sozialen Netzwerke bewegt ist es das Buch von Daniel Bouhs „Soziale Netzwerke für Nachrichtenjournalisten“. Versehen mit der ISBN-Nummer 978-3-8424-6756-9 wurde es herausgegeben von der Nachrichtenagentur dapd. Der Kostenpunkt für das Buch liegt bei 24,90 Euro. Aber was erwartet den Leser des Buches? Bouhs hat versucht, kompakt das wesentliche zum Thema Social Media und Nachrichtenjournalist zusammen zu fassen. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass man merkt, dass Bouhs sich in der digitalen Welt auskennt und dennoch nicht von oben…

Read More

Journalistische Darstellungsformen im Internet

Journalistische Darstellungsformen im Internet

Die Nachricht überwiegt als Darstellungsform im Netz. D.h. die klassische Nachricht im Internet ist aufgebaut, so wie man es in den Printmedien bei einer Nachricht oder einem Bericht kennt. Das Wichtigste kommt am Anfang, die Informationen sind vom Ende her kürzbar. Also genauso, wie dies bei einer Pyramide ist, die auf dem Kopf steht. Die Userbedürfnisse stehen dabei zu 100 Prozent im Mittelpunkt. Neben der Meldung und dem Bericht als neutrale Nachrichtenformen gibt es noch die Reportage bzw. die Netzreportage. Letzgenannte geht insofern über die normale Nachricht hinaus, da sie…

Read More

Die Arbeitsfelder des Journalisten

Die Arbeitsfelder des Journalisten

Das Betätigungsfeld von Journalisten ist vielfältig. Neben Tageszeitungen gibt es die Möglichkeiten im Hörfunk, im Fernsehbereich, als Video-Journalist, als Crossmedia-Journalist, als Online-Journalist, als Social-Media-Journalist sowie im Bereich Marketing und PR. Letztgenannter Bereich ist für Journalisten inzwischen beinahe der lukrativste. Allerdings entspricht der Bereich nicht unbedingt dem, was man als Journalist tun möchte – nämlich unabhängig zu recherchieren und zu arbeiten … für den Journalisten hat sich in den letzten Jahren das Arbeitsumfeld gewandelt, ebenso die Arbeitsweise und die Rechercheform.

Read More

Die klassische Zeitung auf dem Abstellgleis?

Die klassische Zeitung auf dem Abstellgleis?

Social Media und Networking verändert die journalistische Arbeitsweise. Beginnend bei der Themenrecherche, endend in der Verbreitung der Nachrichten und Informationen. Crossmedia – also die Mehrfachnutzung von Kanälen ist hier für Journalisten längst zur Notwendigkeit geworden. Von Verlagen wird eine fundierte Mehrfach-Ausbildung sowohl in den Bereichen des Schreibens als auch im Audio- und Videobereich längst vorausgesetzt und die Beiträge per einfacher Vergütung mehrfach verwertet. Die Crossmedia-Journalistin Ramona Schittenhelm hat selbst den klassischen Weg über die Print-Medien genommen – Zeitung und Fachzeitschrift. Allerdings sei der Crossmedia-Weg vorgezeichnet gewesen, schon während des Volontariates….

Read More

Presserecht – Das Wichtigste in Kürze

Presserecht – Das Wichtigste in Kürze

Der Journalist kann mit seiner Arbeit einen großen Freiheitsspielraum ausschöpfen. Er stößt aber auch auf Schranken. Je intensiver Journalisten recherchieren, desto näher kommt er an die Grenzen der eigenen Möglichkeiten aber auch der Rechte anderer. Rechte und Pflichten von Journalisten sind gesetzlich geregelt. Nur wer die Gesetze kennt, kann das Recht der freien Berichterstattung und Meinungsäußerung voll wahrnehmen. Die Richtlinien für die publizistische Arbeit nach Empfehlungen des deutschen Presserates sind geregelt im sogenannten Pressekodex. Zusammen mit den Presseverbänden hat der Deutsche Presserat diese Grundsätze beschlossen und Bundespräsident D. Dr. Dr….

Read More