13. Weltmeisterschaft der Eisschnellläufer (Einzelrennen) in Inzell durch Peter Ramsauer eröffnet

13. Weltmeisterschaft der Eisschnellläufer (Einzelrennen) in Inzell durch Peter Ramsauer eröffnet

3000 Zuschauer waren dabei, als in der Max-Aicher-Halle in Inzell (Landkreis Traunstein) die 13. Weltmeisterschaft der Eisschnellläufer eröffnet wurde. Die kurze Eröffnungsfeier fand am ersten Wettkampftag statt, die Sportler waren dabei. Die deutsche Nationalmannschaft bei dieser WM besteht aus 20 Aktiven. Insgesamt werden bei der Weltmeisterschaft 23 Nationen am Start sein. Der Bundestagsabgeordnete aus dem Landkreis Traunstein, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (MdB) eröffnete die Eisschnelllauf-Wettkämpfe in der neuen, für 36 Millionen Euro errichteten Max-Aicher-Arena. Im Rahmenprogramm wurde sehr stark auf die bayerische Tradition gesetzt, Blasmusik integriert. Die Welttitelkämpfe dauern bis Sonntag….

Read More