WM-Medaille nach Nürnberg

Sümeyye Manz aus Nürnberg gehört bei der Weltmeisterschaft in Südkorea zu den Medaillengewinnern im Taekwondo. Nachdem die 21 Jahre alte Sportlerin in ihrer Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm unbediegt ins Halbfinale eingezogen ist, ist ihr zum jetzigen Zeitpunkt bereits Bronze sicher. Mehr ist möglich. Ihr Halbfinale bestreitet Manz gegen die Chienesin Zhaouyi Li. Bronze gab es bereits für die Münchnerin Helena Fromm (Gewichtsklasse bis 67 Kilogramm).